Friedegards Teufelswerk

Seyd willkommen!

Ausstellung „Burg und Herrschaft“ in Berlin

Filed under: Termine — 24. Februar 2010 @ 18:58

Heute erreichte mich eine Depesche vom Deutschen Historischen Museum in Berlin. Es geht um die Ausstellung „Burg und Herrschaft“, ab Ende Juni. Diese dürfte ganz interessant sein, wie ich meine. Hier ein paar Informationen aus der Depesche für Euch:

Wenn man heutzutage an das Mittelalter denkt, denkt man neben Rittern auch oft an Burgen. Die Burgen waren im Mittelalter fast 1000 Jahre lang die Zentren von Wirtschaft und Politik. Das trutzhafte „feste Haus“ diente dabei als Waffenkammer, Verwaltungsstätte und als Gutshof. In der Burg spielte sich das höfische Leben in all seinen mannigfaltigen Aspekten ab.

Vom 25. Juno bis 24. Oktober 2010 kann im Rahmen der Ausstellung „Burg und Herrschaft“ im Deutschen Historischen Museum in Berlin das Leben am Hof und der Einfluss der Burg anschaulich an rund 600 Ausstellungsstücken erlebt werden:
Originalerhaltene Architekturfragmente und Modelle legen das Aussehen der Burgen im Mittelalter dar. Bilder, Urkunden und Schriftstücke erklären die Bedeutung der Burgen für die  Ausübung der politischen Herrschaft im Mittelalter, originalerhaltene Rüstungen und Waffen veranschaulichen die damalige militärische Macht. Auch das alltägliche Leben von Plebs, Gesinde und Adel wird durch Funde und Kunstwerke anschaulich gezeigt.

Ausstellung „Burg und Herrschaft“
in Kooperation mit der Ausstellung „Mythos Burg“ des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg
25.06.2010 – 24.10.2010

Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Das hört sich auf jeden Fall interessant an. Da die Dauer der Ausstellung recht lange ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich in dieser Zeit mal in der Nähe bin. Berlin ist natürlich sowieso immer eine Reise wert, jetzt aber erst Recht. Wer mehr in den südlicheren Gestaden zu Hause ist, der kann sich ja mal die Ausstellung „Mythos Burg“ im germanischen Nationalmuseum Nürnberg anschauen. Da sollte doch für Jeden etwas dabei sein 😉

Keine Kommentare

RSS feed für Kommentare in diesem Beitrag. TrackBack URI

 

Kommentar hinterlassen

Die Email-addresse wird nicht angezeigt.

(required)

(required)